Garagenzelt

Garagenzelte erfreuen sich in den vergangenen Jahren einer immer größeren Beliebtheit, bieten sie doch vielfältige Einsatzmöglichkeiten, einen unkomplizierten und einfachen Aufbau sowie eine hohe Belastbarkeit. Darüber hinaus kann ein Garagenzelt leicht transportiert und an jedem beliebigen Platz aufgebaut werden. Somit stellt es eine praktische Alternative zur herkömmlichen Garage dar.

Bei dem Garagenzelt handelt es sich um eine vollwertige Zweitgarage, die ganzjährig je nach Modell mit robusten Boden- oder Erdankern auf einem weichen und festen Untergrund aufgebaut werden kann. Sie ist aber auch die perfekte Lösung beispielsweise für die Gartenparzelle oder den Campingplatz, denn eine Baugenehmigung wird nicht benötig, da Garagenzelte aufgrund ihrer Mobilität kein festes Gebäude darstellen. Ob fürs Auto oder Motorrad, das mobile Garagenzelt wird in den verschiedensten Ausführungen angeboten in Bezug auf Material, Form, Preis und Funktion.

Die Zeltgarage, die auch als Pkw Faltgarage oder Klappgarage bezeichnet wird, ist unter den verschiedenen Varianten das preisgünstigste Modell und besteht aus witterungsbeständigem PVC. Auch wenn die mobile Garage optisch gesehen dem Vorzelt eines Wohnwagens ähnelt, bietet sie dennoch einen ausreichenden Schutz und ist äußerst stabil. Die praktischen Garagenzelte können beliebig erweitert werden und sind in der Regel mit einer Breite von 3,30 m und einer Länge zwischen 4,80 m und bis zu 9,60 m erhältlich. Darüber hinaus verfügt die mobile Garage lediglich über ein Gewicht von 80 kg so kann sie problemlos im Fahrzeug jederzeit mitgenommen werden. Eine kleinere Variante der mobilen Zeltgarage ist das halbmondförmige Modell, das mit einer Hand über das Auto geklappt werden kann, während die andere Seite fest auf dem Boden steht.

Das optimalste Abdecksystem eines Garagenzeltes ist jedoch das sogenannte CarCoon, das zusätzlich mit dem patentierten „Aktiven Airflow“ ausgestattet ist und aus zwei Niedrigstromgebläsen besteht. Diese Gebläse sorgen für eine ständige Trockenluftzirkulation, wodurch das Fahrzeug vor jeglicher Feuchtigkeit ausreichend geschützt wird. Darüber hinaus sind die Gebläse überaus sparsam und so werden die jährlichen Stromkosten weniger als 27 Euro betragen. Auch der Gebrauch dieser Zeltgarage gestaltet sich als absolut einfach da nur die dazugehörige Bodenmatte ausgebreitet, das Auto auf dieser Matte geparkt und anschließend das Oberteil des CarCoons über das Fahrzeug gelegt und mit dem Reißverschluss verschlossen wird. Anschließen nur noch den Stecker in die Steckdose und bereits nach nur fünf Minuten ist das Fahrzeug hervorragend geschützt. CarCoon Zeltgaragen werden in verschiedenen Größen und Farben angeboten, die vom Blickdichtem trendigem rot und blau bis zu dem edlen durchsichtigen Modell reichen.